Spezialausbildung – Vitalpsychologische/r AchtsamkeitstrainerIn

2.590,00 inkl. 20% MwSt

Einleitung

Dem beschleunigten Leben begegnet man am Besten mit einem klaren und ruhigen Geist, der auf das Hier und Jetzt fokussiert ist. Achtsamkeit in der Aktivität des Geschäftslebens und in den Begegnungen mit Menschen ist eine besondere Kompetenz. Bereits in Jahrtausenden alten Weisheitslehren, wie z.B. dem Zen-Buddhismus, lassen sich Achtsamkeitsübungen finden. Dennoch steht in diesem Lehrgang nicht eine Religion oder eine Philosophie im Vordergrund sondern die Schulung der Geistesgegenwart. Schließlich haben Stressforschung und moderne Neurowissenschaft den Beweis geliefert, dass einfache Meditationsübungen zur Steigerung der Achtsamkeit unsere Gehirnstruktur und damit unser Stresserleben positiv verändern.

Ermäßigungen: Bring your Friend: 10% Ermäßigung für Sie und Ihre/n FreundIn.

Social Responsibility Rabatt: Wir freuen uns, einer begrenzten Anzahl an Personen Ermäßigungen nach Vereinbarung ermöglichen zu können. Zielgruppen sind: StudentInnen, Eltern in Karenz, sozial Unterstützungsbedürftige.

Bewerben Sie sich für Ihre Ermäßigung unter vienna@vitalpsychologie.at. Wir senden Ihnen mit unserer Zusage einen Gutscheincode zu. Wir freuen uns auf Sie!

P.S.: Ermäßigungen sind nicht kombinierbar 😉

Voraussetzungen:

Für die Teilnahme:

  • Interesse an Vitalpsychologie und Bereitschaft sich auf meditative Praxis einzulassen.

Für das Diplom:

  • 80% Teilnahme an allen Seminaren
  • Teilnahme an einem 5-tägigen Meditations-Retreat (muss nicht bei uns absolviert werden)
  • Führen eines Achtsamkeitstagebuchs über mind. 21 Tage Meditationspraxis
  • 3 Peer-Group Treffen wo geübt wird und Reflexion über den Praxistransfer stattfindet
  • Abgabe eines Lehrkonzeptes für ein Achtsamkeitstraining über 2 Seminartage und einen mindestens 5-teiligen Kurs.

TrainerInnen

Mag. Dr. Bardia Monshi, Mag. Viktoria Hepp, Stella Hiesmayr, MSc. und der Zen-Lehrer Paul Kohtes begleiten Sie durch diesen einzigartigen Lehrgang.

Lehrmethodik

iVip-Trainingsdesign für nachhaltigen Lernerfolg: Inspirierendes Storytelling, fundierte wissenschaftliche Erkenntnisse, mentale Übungssequenzen, experiential Learning, multimediale Inputs & Gruppenübungen zur Aktivierung kollektiver Intelligenz, Peers uvm.

Ort

in Wien oder Wien Umgebung – wird rechtzeitig bekannt gegeben.

ACHTUNG Retreat ist nicht im Preis inkludiert

Auswahl zurücksetzen
2.590,00 inkl. 20% MwSt
Anzahl auswählen:
Artikelnummer: k.A. Kategorie:

Inhalt

Tag 1: Psychologische, neurowissenschaftliche und sozialpsychologische Grundlagen

Jenseits spiritueller Ideen betrachten wir als Basis dieser Ausbildung Achtsamkeitsübungen ganz wissenschaftlich. Insbesondere ihre spezifischen Auswirkungen auf die Neurogenese und Zusammenhänge zu psychischer Vitalität.

Tag 2: Achtsamkeit als Methode der Selbstregulation

Wir nehmen einen Einblick in die Architektur der Innenwelt und werden Achtsamkeitsübungen als besondere Möglichkeit der emotionalen Selbstregulation begreifen. Darauf aufbauend nehmen wir eine Zeittypenanalyse nach Zimbardo vor, erkunden Hürden und Hindernisse der Achtsamkeitsübungen und etablieren die ersten Morgen- und Abendroutinen.

Tag 3: Achtsamkeit trainieren und lehren

Die Grundlagen für die Weitervermittlung von Achtsamkeitsübungen steht im Fokus dieses Ausbildungsteils. Dafür integrieren wir Biofeedback-Methoden und entwickeln das Kunsthandwerk der Übungsanleitung. Darüber hinaus vermitteln wir Tools für die TrainerInnenpraxis wie Achtsamkeitstagebücher und lizensieren die Tn. für die Potentialanalyse SeKoAN – Analyse der Selbstkooperation.

Tag 4: Achtsamkeit in der Begegnung

Achtsamkeit im Umgang mit der eigenen Innenwelt ist der Anfang für die Gestaltung achtsamer Begegnungen. Der Ausdruck von Achtsamkeit in der Kommunikation, beim Zuhören und im Konfliktmanagement steht im Fokus dieses Ausbildungsteils.

Tag 5: Achtsamkeit in der Begegnung Teil 2

Die Übung der Allparteilichkeit, des \“Nicht-Verurteilens\“ beschäftigt uns an diesem Tag und bringt uns näher an das Ideal des allumfassenden Mitgefühls. The Work von Byron Katie

Tag 6: Achtsamkeit & Improvisation im Hier und Jetzt

„Wenn Du meinst, du bist erleuchtet, dann verbringe ein paar Tage mit deiner Familie“, sagt der Achtsamkeitslehrer und ehemalige Harvard-Psychologe Ram Dass. Wir betrachten an diesem Tag Achtsamkeit in der Mehrgenerationen-Perspektive und das Leben als Improvisationstheater. Abgerundet wird das mit dem Big Mind Prozess nach Genpo Roshi, der mit seinem zenbuddhistischen Zugang das Prinzip der psychologischen Teilpersönlichkeiten praktisch erlebbar macht.

Tag 7: Der Tag des Krokodils: Wer bin ich wirklich?

Wir vertiefen in diesem letzten Ausbildungsblock die Achtsamkeitserfahrung. Selbsterkenntnis und die Identität hinter dem Ich werden thematisiert und damit auch wie Meditation die Selbstwahrnehmung und das Selbstbild verändert. Ziel ist dabei, innere Autonomie in stürmischen Zeiten zu entwickeln, um in jedem Moment entspannt, aktiv und gestaltend mit dem zu sein, was ist.

Tag 8: Zen@Work: Der Tag des Adlers

In der heutigen Zeit der Ablenkungen und Verführungen ist das Erkennen des wirklich Wichtigen eine zentrale Herausforderung. Deshalb erforschen wir an diesem Tag, wie wir in den Spannungsfeldern zwischen Müssen und Lassen, Wollen und Dürfen unsere Freiheit ausdehnen.

Tag 9: Der Tag des Wolfes

Wenn Führende und Geführte eins sind, sind wir mit Achtsamkeit in Führung. Die gemachten Vorerfahrungen dienen uns dafür Verbindungen zu erkennen und Raum für Beziehungenzu schaffen, Präsenz als Basis unserer achtsamen Kommunikation zu nutzen und unsere natürliche Intelligenz alleine und in der Gruppe zu entfalten.

ABSCHLUSS mit 5-tägigem RETREAT

Den Abschluss bildet ein 5-tägiges Retreat. Dieses kann frei gewählt werden. Wir bieten in Kooperation mit dem Benediktushof so ein Retreat an. Nähere Infos bei Teilnahme am Kurs.